Inside I hope, you know I\'m dying Gratis bloggen bei
myblog.de

60% katze, 40% rachegöttin.

(dieser eintrag enstand anfang november, warum ich das nicht geblogt habe, weiß ich nicht. deshalb kommt es jetzt)

das bin ich. und nein,das habe ich nicht aus irgendeinem quiz erfahren, sondern kam mir in den sinn als ich gerade kartoffeln schälte (ich brave hausfrau). ich bin verschlafen, verfressen, mache gerne pausen und verachte menschen, die sich auch nur den klitzekleinsten fehltritt geleistet haben. gut, meißt dreht es sich darum um fehltritte in der liebe, aber auch dafür muss es ja mal rachgötter geben: ich bin aufbrausend und herschsüchtig und ahnde jedes vergehen mit verachtung. 

außerdem ist mir heute wieder aufgefallen das ich in etwa so gesprächig bin wie ein besenstiel. besonders schön, wenn man wie ich in einer wg lebt..nun, andererseits habe ich es noch nie gemocht oder für nötig gehalten über belanglosigkeiten zu sprechen. ich eigne mich entweder als emotionaler beistand (abladestelle..) oder als partner in sinnlosen dialogen: "elefant kann sprechen! - "kann er nicht!" und ich liebe es menschen zuzuhören, wenn sie völlig begeistert von einer sache sprechen..mich kann man damit gar nihct langweilen..gut, nicht immer versteh ich alles oder bin ich zu 100% interessiert..aber die einfach tatsache, das dieser mensch eine leidenschft oer begeisterung so zeigen kann ist für mich ein kleines wunder- und BEwundernswert. denn ich kann das nicht. nicht das ich nichts hätte das mich begeistert..aber ich bin sehr schlecht im inneren nach außen tragen. ich kann niemandem wirklich erklären warum ich das mag. worum es dabei geht. weil für mich das gefühl das ich habe wenn mich etwas begeistert so schwer beschreiben kann. es ist diese tiefsitzende glückseeligkeit die sich sonst immer so tief in mir vergräbt, die dann für einen moment durchschimmert - und mich selbst gut fühlen lässt.

heute bin ich mal wieder dauernd den tränen nahe. wundert mich schon gar nicht mehr. bin ich schon fast gewohnt diesen zustand..auch wenn ich gar nicht weiß warum mir überhaupt so ist.

dabei ist doch gerade jetzt die schönste jahreszeit am zug (nebem meinem liebling dem frühling). die knalligen farben, die weiche sonne. der geruch. in solchen momenten ist dann irgendwie alles perfekt: ich auf meinem mini-fahrad die promenade entlang zwischen herabfallendem laub. das ist so ein stückchen glück, was ich dann immer versuche ein wenig einzufangen und mit in den kalten, grauen november zu nehmen.

22.2.10 15:43


gewinnspiel!!

"haben will" waren meine ersten gedanken als ich auf der seite DER ELCHIN die worte "gewinnspiel" und "trio glitter set" gelesen habe *__*

ich meine glitzer!! was macht eine zuckerfee glücklicher als glitzer??

also drückt mir die däumchen. und: besucht ihre seite. denn die ist für kosmetikinteressiert äußerst lesenswert, informativ und unterhaltsam (oh gott ich klinge wie ein zeitungsreporter xD). los hopp!! aufs bild klicken!! ; )

7.11.09 15:24


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


..und lass dich von mir entführen.

ins wunderland.

hier laufen die uhren rückwärts oder auch nicht. je nachdem wonach ihnen ist.

gedanken schweben durch den raum, nicht fassbar und sie verrinnen fast, bevor ich sie niederschreiben kann.

mein blog ist ein einziges sammelsurium halb verfolgter gedanken, lieblingsliedern, dichterischen anwandlungen und unsinn..

sollte es dir dennoch gefallen, lass dich von mir mitnehmen auf eine reise deren ziel ich selbst noch nicht kenne.

es kann sein das ich mich ablenken lasse:

von seifenblasen zum beispiel.

dem grünen gras.

oder der nachtigall die vor dem fenster so schön singt.

doch denke nicht das dies hier mein ganzes leben wiederspiegelt.

es sind nur fragmente. teile die zu zeigen ich bereit bin.

mehr nicht..